Einsatzstellen in Portugal

Einsatzstelle: Lissabon

Die Steyler Missionsschwestern organisieren in der Innenstadt von Lissabon in der Pfarrei Sao Nicolau eine Suppenküche mit Essensverteilung zu den verschiedensten Tageszeiten Wohnungslose Menschen und Menschen, die von Armut betroffen sind, erhalten dort Essen, Lebensmittel und manchmal auch Kleidung. Auch Familien erhalten dort Essen oder können Essen bzw. Lebensmittel mitnehmen. Das Ziel der Einrichtung ist es, für die Grundversorgung der in Not geratenen Menschen zu sorgen und sie in Hilfs- und Beratungsangebote zu vermitteln. Sie setzten sich für Gerechtigkeit und Chancengleichheit für die Menschen ein, die wenig Gehör in der Bevölkerung finden. Ein weiteres Projekt der Schwestern ist die Förderung von sozial benachteiligten Kindern durch verschiedene Bildungs- und Freizeitangebote.

Mögliche Aufgaben:

-    Mithilfe bei der Zubereitung des Essens für die Bedürftigen der Suppenküche gemeinsam in einem Team von anderen Ehrenamtlichen
-    Mithilfe bei der Verteilung von Essen, Getränken, Lebensmitteln und Kleidung
-    Mithilfe bei der Annahme, Besorgung/Einkauf von Lebensmitteln und sonstigen Dingen für den täglichen Bedarf in der Suppenküche
-    Mithilfe bei der Reinigung und Dekoration der Räumlichkeiten und sonstigen Aufgaben, die bei der Begleitung von wohnungslosen Menschen anfallen
-    Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bei ihren Hausaufgaben
-    Ggf. Planung und Organisation von Freizeitaktivitäten und Lernangeboten für Kinder und Jugendliche in Absprache mit den Verantwortlichen/Schwestern
-    Besetzung der Pforte im Hostel und Ansprechpartner*in für Notfälle gemeinsam mit den Schwestern
 

Erfahrungsberichte aus Lissabon

Aufgrund der Pandemie konnten unsere Missionar*innen auf Zeit nicht auf andere Kontinente reisen. Daher wurden neue Stellen innerhalb Europas geschaffen. Die ersten Berichte aus den Einsätzen folgen demnächst.