Einsatzstellen in Spanien

Einsatzstelle: Madrid

Die Caritas in Madrid hat viele unterschiedliche soziale Projekte für Frauen, Mütter und ihre Kinder, Männer, Senioren, Kinder und Jugendlichen. Die Freiwilligen werden in einem Zentrum für Frauen in Not eingesetzt: Frauen ohne Wohnung, Frauen die in Pensionen oder Notunterkünfte leben, Frauen ohne familiäres Netzwerk mit emotionalen Problemen (z. B. psychische Erkrankung, Prostitution). Das Zentrum steht dieser Zielgruppe offen und ist kostenlos. Im Zentrum erhalten die Frauen eine Mahlzeit, können ihre Kleidung waschen und duschen. Zudem stehen Sozialarbeiterinnen und Freiwillige zur Verfügung, die ihnen zuhören und umfangreiche Beratung zur jeweiligen Lebenssituation anbieten. Es gibt Computer und die Möglichkeit zu telefonieren. Auch gibt es einen Bereich, in dem sich die Frauen ausruhen und aufhalten können. Außerdem werden die Freiwilligen im Mutter-Kind-Heim mitarbeiten, es ist für Mütter gedacht, die mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert sind, die zum Beispiel noch sehr jung sind oder aus sehr schwierigen Verhältnissen kommen. Der dritte Bereich für die Freiwilligen ist Einrichtung für Minderjährige; sie entspricht einem Heim der Jugendhilfe.

Die Freiwilligen werden in den jeweiligen Projekten eingesetzt und haben dort unterschiedliche Aufgaben:

Zentrum für die Frauen:

  • Empfang und Begrüßung der Frauen/Orientierung für Frauen, die neu in die Einrichtung kommen
  • Ausgabe von Hygiene-Artikeln und Handtücher, Organisation der Waschmaschinen und Schließfächer
  • Mithilfe in der Cafeteria des Zentrums: Zubereitung der Getränke, Essen und Verteilung/Ausgabe an die Frauen
  • Unterstützung der Sozialarbeiterinnen bei administrativen Arbeiten oder in der Beratung
  • kleine Angebote für die Freizeitgestaltung, z. B. Kreativworkshops
  • Unterstützung der Frauen bei Computerarbeiten

 

Mutter-Kind- Heim, Kinder- und Jugendheim:

  • Mithilfe bei der Betreuung der Kinder in der Einrichtung
  • Angebote für die Freizeit
  • Nachhilfe, Hausaufgabenbetreuung
  • Begleitung der Sozialarbeiter*in bei Gesprächen, Ausflügen und sonstigen Aktionen

In Madrid haben wir Platz für zwei Freiwillige. 

Erfahrungsberichte aus Madrid

Aufgrund der Pandemie konnten unsere Missionar*innen auf Zeit nicht auf andere Kontinente reisen. Daher wurden neue Stellen innerhalb Europas geschaffen. Die ersten Berichte aus den Einsätzen folgen demnächst.